Monat: Mai 2016

Erst absichern, dann einkaufen

Erst absichern, dann einkaufen
Foto: djd/AXA

Umfrage: Fast jeder Zweite hat beim Online-Shopping ein ungutes Gefühl (djd). Immer mehr Bundesbürger shoppen online. Vom Sofa aus kann man ganz bequem Qualität und Preise vergleichen – danach wird der Einkauf komfortabel nach Hause geliefert. Alles bestens also –

Weiterlesen »

Wichtig ist, was nicht drin steht

Wichtig ist, was nicht drin steht
Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Unvollständige Bauverträge erschweren den Weg ins Eigenheim (djd). Bevor es losgeht mit dem Bau einer eigenen Immobilie, müssen Bauherren erst einmal einen Bauvertrag abschließen. Damit stellen sie bereits wichtige Weichen für den Weg ins Eigenheim. „Fehlende oder nicht eindeutige vertragliche

Weiterlesen »

Mutige Migranten

Mutige Migranten
Foto: djd/KfW Bankengruppe/thx

Studie: Jeder fünfte Gründer in Deutschland hat einen Migrationshintergrund (djd). Migranten spielen beim Gründungsgeschehen in Deutschland eine bedeutende Rolle. Immerhin rund jeder fünfte Gründer hierzulande ist dem „KfW-Gründungsmonitor 2015“ zufolge Migrant, hat also eine ausländische Staatsbürgerschaft oder die deutsche Staatsbürgerschaft

Weiterlesen »

Tradition in die Zukunft führen

Tradition in die Zukunft führen
Foto: djd/KfW Bankengruppe/thx

Für Gründer bietet die Unternehmensnachfolge Chancen und Herausforderungen (djd). Der demographische Wandel hat auf die deutsche Gesellschaft gravierende Auswirkungen. In besonderer Weise trifft er den Mittelstand – und zwar beim Thema Unternehmensnachfolge. Denn während der Anteil der über 60-jährigen Angestellten

Weiterlesen »

Mehr Zeit fürs Kerngeschäft

Mehr Zeit fürs Kerngeschäft
Foto: djd/Deutsche Verrechnungsstelle

Existenzgründer unterschätzen oft das lästige „Drumherum“ der Selbstständigkeit (djd). In der modernen Dienstleistungsgesellschaft gewinnen selbstständige und freiberufliche Tätigkeiten immer mehr an Bedeutung: Mehr als 300.000 Gründerinnen und Gründer wagen jährlich in Deutschland nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums den Schritt in die

Weiterlesen »

Mit Netz und doppeltem Boden

Mit Netz und doppeltem Boden
Foto: djd/www.communitylife.de/Berc/istock

Gründer sollten Risiken beim Start in die Selbstständigkeit gut absichern (djd). Nicht mehr Gehaltsempfänger, sondern endlich sein eigener Chef sein: Der Trend zur Existenzgründung hält in Deutschland ungebrochen an. Dem Bundeswirtschaftsministerium zufolge entscheiden sich jährlich über 300.000 Gründer im Voll-

Weiterlesen »

Plötzlich Pflegefall – und nun?

Plötzlich Pflegefall – und nun?
Foto: djd/Brinkmann Pflegevermittlung GmbH

Mit einer häuslichen Pflegekraft kann man das Leben selbstbestimmt meistern (djd). Wenn die eigenen Eltern so langsam in die Jahre kommen und man im Bekanntenkreis immer öfter von Pflegefällen hört – sei es durch altersbedingte Leiden, einen plötzlichen Herzinfarkt oder

Weiterlesen »

Sparen nach dem Terrassenmodell

Sparen nach dem Terrassenmodell
Foto: djd/geld-und-haushalt.de

Finanzplanung: Mit der Altersvorsorge sollte man früh im Berufsleben beginnen (djd). Beruflich vorankommen, sich weiterbilden, eine Familie gründen: In jungen Jahren hat man vieles im Kopf – nur nicht den Gedanken an den Ruhestand. Dabei macht es Sinn, auch die

Weiterlesen »

Darf’s mehr Leistung sein?

Darf’s mehr Leistung sein?
Foto: djd/DFV AG/wavebreakmedia/shutterstock.com

„Finanztest“ nahm stationäre Krankenzusatzversicherungen unter die Lupe (djd). Bei einem Klinikaufenthalt haben die über 70 Millionen gesetzlich Krankenversicherten zwar Anspruch auf alle medizinisch notwendigen Leistungen. Die Gesetzliche Krankenversicherung erstattet ihnen aber nur die Kosten für eine medizinische Grundversorgung im Mehrbettzimmer

Weiterlesen »

Es kracht häufiger als gedacht

Es kracht häufiger als gedacht
Dieser Anblick ist auf Deutschlands Straßen gar nicht selten - es kracht öfter, als die meisten wohl vermuten würden. Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/Fxquadro-Fotolia

Unfallopfer verzichten aus Kostengründen oft auf rechtliche Auseinandersetzung (djd). Auf Deutschlands Straßen kracht es öfter als gedacht: Immerhin 26 Prozent der Bundesbürger waren in den letzten fünf Jahren mindestens einmal in einen Verkehrsunfall verwickelt – ob als Fußgänger, Rad- oder

Weiterlesen »